Erwin Pleines und Martina Löhwing werden mit dem Hessischen Tierschutpreis 2012 geehrt

Bild 597.jpg

Staatssekretär Mark Weinmeister mit den Preisträgern
Staatssekretär Mark Weinmeister mit den Preisträgern

Der Hessische Tierschutzpreis 2012 wird, wie im Jahr zuvor, geteilt und zu gleichen Teilen an Erwin Pleines aus Eppstein und Martina Löhwing, Vorsitzende des privaten Tierheims in Butzbach vergeben.

 

Beide Preisträger engagieren sich seit vielen Jahren für den Tierschutz und haben sich in besonderer Art und Weise für ihre tierischen Schützlinge eingesetzt.

 

Erwin Pleines
Erwin Pleines aus Eppstein wird für sein Lebenswerk geehrt. Er hat eine der ersten Auffang- und Pflegestationen für Greifvögel in Hessen gegründet und diese über 40 Jahre lang betrieben. Seit 1968 kümmerte sich Herr Pleines um mehr als 1.700 Greifvögel, die verletzt oder verunglückt waren. Das Ziel hierbei war immer, die Vögel nach erfolgreicher Genesung wieder auszuwildern. Die Station war seit über 30 Jahren von der Oberen Naturschutzbehörde staatlich anerkannt. Erwin Pleines hat seine Auffangstation überwiegend aus privaten Mitteln finanziert und war für Bürger und Ordnungsbehörden stets ein erster Ansprechpartner.

 

Martina Löhwing
Seit Ihrem 10. Lebensjahr ist Frau Löhwing aktiv im Tierschutz tätig. Inzwischen sind daraus 30 Jahre geworden. Seit 2007 ist ist Martina Löhwing Vorsitzende des privaten Tierheims in Butzbach und hat Tierschutz zu ihrer Lebensaufgabe gemacht. Derzeit werden etwa 340 Tiere im Butzbacher Tierheim versorgt, bis sie in gute Hände vermittelt oder ausgewildert werden können. Gleichzeitig ist Frau Löhwing bei Fundtieren oder Tieren aus Beschlagnahmungen rund um die Uhr Ansprechpartnerin für die Polizei. Der Verein des Tierheims hat auch eine wichtige soziale Funktion, in dem er Projekttage für Kindergärten und Schulen veranstaltet, sich am Girls-Day beteiligt oder Besuche von Schulklassen organisiert. Der Verein feierte 2012 sein 50jähriges Jubiläum.

 

Die öffentliche Preisverleihung fand am 27. November 2012 im Hessischen Landtag statt. Staatssekretär Mark Weinmeister überreichte den mit 2.600 Euro dotierten Preis zu gleichen Teilen an die Preisträger.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.