Hessischer Tierschutzpreis in der Landwirtschaft

Die  Hessische Landesregierung schreibt alle zwei Jahre den  Preis für landwirtschaftliche Nutzierhalterinnen und Nutztierhalter aus.
Damit sollen innovative Ideen zum Wohle der Tiere in der Landwirtschaft gefördert und honoriert werden.
Gesucht werden hessische Betriebe, die Verbesserungen der Haltungsbedingungen im Sinne des Tierwohls umgesetzt haben. Besonders interessant sind beispielsweise bauliche, technische oder organisatorische Maßnahmen, die leicht umsetzbar sind und in landwirtschaftlichen Tierhaltungen erfolgreich eingesetzt werden.
Das Preisgeld ist mit  10.000 dotiert. Über die Preisvergabe entscheidet eine Fachjury.
Um den Preis „Tierschutz in der Landwirtschaft“ können sich alle in Hessen ansässigen landwirtschaftlichen Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter bewerben. Sie können auch von Dritten, das Einverständnis der betroffenen Person vorausgesetzt, vorgeschlagen werden.
Die nächste Ausschreibung ist im Jahr 2022 geplant.

Hessen-Suche