Tierfreunde Dieburg e.V. erhalten Auszeichnung

DSC_0011_ausschnitt_q_web.jpg

Die Preisträgerin mit Umweltministerin Priska Hinz und der Tierschutzbeauftragten Dr. Madeleine Martin
v.l.n.r. Umweltministerin Priska Hinz, Gabriele Dobner Tierfreunde Dieburg e.V. und Dr. Madeleine Martin Landestierschutzbeauftragte

Die Jury hat sich 2017 dazu entschieden, die Tierfreunde Dieburg e.V. mit dem Hessischen Tierschutzpreis 2017 auszuzeichnen.

Die Tierfreunde Dieburg e.V. erhalten diese Auszeichnung, für Ihre seit 25 Jahren vorbildliche Tierschutzarbeit und ihr herausragendes Engagemant bei der inklusiven Arbeit mit Menschen mit Behinderungen. Der Verein wurde 1992 gegründet und feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Seit seinem Bestehen hat der Verein viele Tausend Tiere ärztlich versorgen lassen. Er kümmert sich um Pferde, Hunde, Katzen, Kleintiere und Vögel. Verletzte Tiere werden von Vereinsmitgliedern privat gepflegt und in Haushalte vermittelt. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist das Eindämmen des Katzenelendes durch Kastration von wildlebenden, streunenden Tieren. Dazu unterhält der Verein Katzen-Futterstellen. Hier werden die Tiere eingefangen, ärztlich versorgt, kastriert, gekennzeichnet und gesund gepflegt.

Besonders die Kooperation mit einem Zentrum für Menschen mit Behinderungen zeichnet den Verein aus. Es begann 2011 mit der Hilfe beim Bau eines Lama-Geheges. Die Tiere, die als Co-Therapeuten helfen, sollten natürlich auch artgerecht untergebracht werden. Zwischen Tierschutzverein und Zentrum gab es eine Kooperation und so entstanden später auch die Seminare für Menschen mit und ohne Handicap. Der Verein veranstaltet mehrmals im Jahr kostenlos Seminare, die den Teilnehmern lebhaft und individuell alles Wissenswerte über Kaninchen, Katzen, Meerschweinchen oder Mäuse vermittelt. Die Seminare findet abwechselnd im BHZ Roßdorf und der Nieder-Ramstädter Diakonie Dieburg statt.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.