Tierschutz-Urteile

Suche

Rechtsbereich  = 
Fallkategorie  = 
Stichwort(e)  = 
 
  (1 bis 8 von 30)
FallkategorieDatumGerichtRechtsbereich
sonstige05.04.2017Bayerischer VGHÖffentliches Recht
Nachdem nach amtstierärztlichen Kontrollen in den Jahren 2011 bis Anfang 2013 Mängel bei der Pferdehaltung der Klägerin aufgefunden wurden, erließ der Beklagte gegen diese am 31. Januar 2013 eine Anordnung mit verschiedenen Auflagen zur[...]
Mehr ... 

sonstige08.11.2016AG HanauStrafrecht
Der arbeitslose Angeklagte hielt mit seiner Ehefrau auf einem Reiterhof bis zum 26. Februar 2015 neun bis zehn Pferde. Anlässlich dreier Kontrollen im Oktober und Dezember 2014 wurde dem Angeklagten seitens des Veterinäramtes aufgegeben, die nicht[...]
Mehr ... 

sonstige20.05.2016OVG MünsterÖffentliches Recht
Die Kläger sind Betreiber einer Brüterei im Zuständigkeitsbereich des Beklagten. In ihren Betrieben werden Bruteier einer Hühnerrasse mit hoher Legeleistung bebrütet. Männliche Küken werden in den Betrieben unmittelbar nach dem Schlüpfen[...]
Mehr ... 

sonstige14.05.2014AG CloppenburgStrafrecht
Der Angeklagte ist Putenmäster und hat vier Ställe mit insgesamt 12.000 Plätzen. Strafrechtlich ist er noch nicht in Erscheinung getreten. In der Nacht vom 3. auf den 4. September 2010 zwischen 0 und 3 Uhr filmte die Tierschutzorganisation peta[...]
Mehr ... 

sonstige09.11.2012VG TrierÖffentliches Recht
Die Antragstellerin wendet sich mit ihrer Klage gegen eine Reihe von tierschutzrechtlicher Anordnungen, wie z.B. die für Pferde in Freilandhaltung notwendige Flächen zur Verfügung zu stellen, die Weiden stacheldrahtfrei einzuzäunen, einen[...]
Mehr ... 

sonstige18.11.2010VG MindenÖffentliches Recht
Der Kläger bietet Ponyreiten für Kinder auf Volksfesten an. Die notwendige tierschutzrechtliche Genehmigung wurde dem Kläger unter den Auflagen erteilt, dass bei den Ponys nach jeweils 30 Minuten ein Handwechsel durchzuführen ist oder dass sie[...]
Mehr ... 

sonstige08.11.2010VG MindenÖffentliches Recht
Der Kläger bietet seit vielen Jahren Ponyreiten für Kinder auf Volksfesten an. Die tierschutzrechtlichen Erlaubnisse dafür waren ihm befristet erteilt worden. Am 3.11.2009 erteilte der Beklagte die Erlaubnis gem. §11 TierSchG mit den Auflagen,[...]
Mehr ... 

sonstige03.06.2010OLG OldenburgZivilrecht
Die Beklagte betreibt einen landwirtschaftlichen Handel. Sie veräußert u.a. Hühnereier. Auf den Kartons befand sich ein Aufdruck „Tiergerechte Haltungsform\". Dieses hatte sie auch für Eier aus Kleingruppenkäfigen angegeben. Der Kläger ist[...]
Mehr ... 

  (1 bis 8 von 30)