Tierschutz-Urteile

Suche

Rechtsbereich  = 
Fallkategorie  = 
Stichwort(e)  = 
 
  (1 bis 8 von 75)
FallkategorieDatumGerichtRechtsbereich
Baurecht29.09.2009OVG NiedersachsenÖffentliches Recht
Die Kläger wenden sich gegen die den Beigeladenen erteilte Baugenehmigung. Mit dieser Genehmigung wurde dem Beklagten die Aufstockung der auf seinem Grundstück vorhandenen Garage und die Nutzung des aufgestockten Geschosses zur Kleintierhaltung[...]
Mehr ... 

Baurecht02.06.2009OVG Nordrhein-WestfalenÖffentliches Recht
Die Antragstellerin (eine Gemeinde) versagte ihr Einvernehmen zu der beantragten Errichtung und den Betrieb einer Anlage zum Halten von 39.900 Masthähnchen in ihrem bauplanungsrechtlichen Außenbereich. Die Antragsgegnerin (Bezirksregierung)[...]
Mehr ... 

Baurecht21.04.2009VG KoblenzÖffentliches Recht
Die Kläger sind ein benachbartes Ehepaar des Beklagten. Die Kläger wandten sich gegen eine im Jahre 2008 erteilte Baugenehmigung für einen Pferdestall für drei Tiere durch die Verbandsgemeinde und machten geltend, dass die Zulassung des Stalls[...]
Mehr ... 

Baurecht19.11.2008OVG NiedersachsenÖffentliches Recht
Das Grundstück der Antragsteller ist als allgemeines Wohngebiet festgesetzt. Im März 1980 wurde der Bau eines Stalles genehmigt. Im Grundstücksbereich waren mehrere Paddocks angelegt, wo 7-8 Pferde und im Wohnhaus 6 Hunde gehalten wurden. Anfang[...]
Mehr ... 

Baurecht08.01.2008OVG Nordrhein-WestfalenÖffentliches Recht
Die Antragsteller begehrten die Anordnung der aufschiebenden Wirkung ihrer Klage gegen die dem Beigeladenen erteilte Baugenehmigung zur Errichtung einer - u. a. der Unterbringung von Hunden dienenden - Tierpension.
Mehr ... 

Baurecht09.08.2007VGH HessenÖffentliches Recht
Die Kläger sind Eigentümer des Grundstücks, auf dem sich seit 1912 ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Wohnhaus und verschiedenen landwirtschaftlichen Gebäuden befindet. Die Kläger stellten einen Bauantrag für ein weiteres Stallgebäude für[...]
Mehr ... 

Baurecht16.11.2006OVG LüneburgÖffentliches Recht
Die Antragstellerin betreibt ein Labor, in welchem sie Schweine zu Untersuchungszwecken hält. In unmittelbarer Nachbarschaft betreibt der Beigeladene einen Schweinemastbetrieb. Dieser beantragte bei dem Antragsgegner eine Genehmigung zur[...]
Mehr ... 

Baurecht02.10.2006OVG KoblenzÖffentliches Recht
Der Antragsteller betreibt eine Hühnerzucht. Der Antragsgegner untersagte die Haltung von mehr als zwanzig Stück Geflügel der Arten Gänse, Enten, Hühner und ein Hahn auf dem Grundstück. Denn die Umgebung sei als allgemeines Wohngebiet[...]
Mehr ... 

  (1 bis 8 von 75)