Hessischer Tierschutzpreis in der Landwirtschaft

Ausschnitt Schild LWPreis.png

LW-Preis
Hessischer Tierschutzpreis in der Landwirtschaft

Der Hessische Tierschutzpreis in der Landwirtschaft richtet sich an landwirtschaftliche Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter und wird seit 2015 verliehen. Mit diesem sollen innovative Ideen zum Wohle der Tiere in der Landwirtschaft gefördert und honoriert werden.

Gesucht werden hessische Betriebe, die Verbesserungen der Haltungsbedingungen im Sinne des Tierwohls umgesetzt haben. Besonders interessant sind beispielsweise bauliche, technische oder organisatorische Maßnahmen, die leicht umsetzbar sind und in landwirtschaftlichen Tierhaltungen erfolgreich eingesetzt werden. Bisher wurde der Preis „Tierschutz in der Landwirtschaft“ mit 7.000 Euro dotiert. Um die Bedeutung von Tierschutz in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung zu betonen, wurde das Preisgeld auf 10.000 Euro erhöht. Es ist auch möglich, den Preis auf mehrere Preisträger aufzuteilen.

Aus den eingereichten Vorschlägen ermittelt eine fachkundige Jury den oder die jeweiligen Preisträger. Um den im zweijährigen Turnus ausgeschriebenen Preis „Tierschutz in der Landwirtschaft“ können sich alle in Hessen ansässigen landwirtschaftlichen Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter bewerben. Sie können auch von Dritten, das Einverständnis der betroffenen Person vorausgesetzt, vorgeschlagen werden.

Weitere Informationen sind bei der Landesbeauftragten für den Tierschutz, Dr. Madeleine Martin, per E-Mail: tierschutzlandwirtschaftspreis@umwelt.hessen.de oder unter 0611-815 1090 erhältlich.

Hessen-Suche