Pferde

Pferde

Eine solche Haltung beeinflusst jedoch nicht nur das Pferd, sondern auch den Menschen, der das Pferd nutzen möchte. Dieses steht nämlich nicht zu jeder Zeit sauber und trocken zur Nutzung bereit, sondern muss vom Auslauf oder der Koppel geholt werden und ist ggf. auch noch klatschnass oder von einer Schlammkruste überzogen.

Außerdem darf man nicht vergessen: Eine artgemäße Pferdehaltung erfordert ausreichend große Flächen sowie erheblichen zeitlichen, finanziellen bzw. personellen Aufwand.

Wer glaubt, mit einer Wiese mit einem Zaun und einem Schuppen sei es getan, der irrt sich.

Leider gibt es auch solche Haltungen viel zu oft, was nicht selten dazu führt, dass deren schlechtes Bild eine ablehnende Haltung gegenüber grundsätzlich erstrebenswerten Haltungsformen hervorruft.

Kann oder möchte man diese Aufgabe nicht selbst stemmen und ist auf der Suche nach einem geeigneten Pensionsstall, wird man z.B. bei der Laufstall-Arbeitsgemeinschaft, die Ställe zertifiziert, fündig (https://lag-online.de/). Allerdings hat eine solche Haltung dann auch ihren berechtigten Preis.

Literatur:

  1. Auer et al., 2021, Activity Time Budgets—A Potential Tool to Monitor Equine Welfare?
  2. Baumgartner et al., 2020, Common Feeding Practices Pose A Risk to the Welfare of Horses When Kept on Non-Edible Bedding
  3. BMEL, 2009, Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten
  4. Fedele et al., 2006, Auswirkungen und klinische Relevanz von Woll(Stall)bandagen mit wattierten Unterlegern und Strickstrümpfen auf den Lymphfluss im Pferdebein
  5. FN, Pressemeldung zur IPSOS-Studie v. 27.11.2020
  6. Gleerup et al., 2015, An equine pain face
  7.  Pferde Revue, 2015, Sportpferde im Offenstall
  8.  Ringhofer und Yamamoto, 2017, Domestic horses send signals to humans when they face with an unsolvable task
  9. Urteil OVG Niedersachsen (Lüneburg), Az.: Z 11 LA 116/15 29.02.2016, mindestens täglich sechsstündiger freier Auslauf
  10. Urteil LG München II; Az.: 9Ns 12Js 33703/12; 1 Cs 12 Js 33703/10 AG Starnberg 15.08.2014, bei Boxenhaltung als Ausgleich täglich mehrstündige freie Bewegung

Hessen-Suche