Schweinesignale - wie man sie richtig deutet und in der Praxis davon profitiert

Zu einer Fortbildung der besonderen Art lud die Landestierschutzbeauftragte zum einen Vertreterinnen und Vertreter der Veterinärverwaltung in Hessen und zum anderen hessische Landwirtinnen und Landwirte auf den Eichhof in Bad Hersfeld ein.

Herr Dr. Kees Scheepens, Schweinefachtierarzt aus den Niederlanden zeigte zunächst mit eindrucksvollen Bildern und Filmsequenzen, welche Signale Schweine tagtäglich abgeben und wie diese „Sprache“ zu verstehen ist. Immer nach dem Motto „Gucken – Denken – Tun!“ vermittelte er Grundlagen der Beurteilungskriterien im Rahmen der Bestandsbetreuung.

Der Nachmittag stand jeweils ganz im Zeichen des praktischen Managements und der Gesunderhaltung in der Ferkelerzeugung und Sauenhaltung.

Am Beispiel des Schweinebestandes auf dem Eichhof konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Schweinesignale selbst erheben und unter Anleitung von Dr. Scheepens bewerten, sodass am Ende des Tages auch für das Management auf dem Eichhof wertvolle Tipps zur Verbesserung zusammengefasst werden konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eichhofes für die Möglichkeit der Stallbegehung an beiden Tagen.

Hessen-Suche