Hier kauft auch die LBT ein

Verkaufstheke

Einkaufen
Einkaufsmöglichkeiten

Nicht erst seit den jüngsten Schlachthof-Skandalen ist Wurst und Fleisch in Verruf geraten.

Dabei gibt es neben den Eigenstandards der Bioverbände immer neue Tierwohl-Labels seitens des Handels, der Fleischbranche und Verbände und künftig wohl auch noch vom Staat, um verloren gegangenes Vertrauen wiederzugewinnen. Allerdings ist es oft schwer, den Durchblick zu bewahren.

Der Landestierschutzbeauftragten hat daher unabhängig von Kennzeichnungen, Bio-Standards oder Labeln einen Teil Ihrer Einkaufsbetriebe / Erzeuger hier gelistet. Die Auswahl und Auflistung ist rein persönlich und soll auch zeigen, dass nicht alles immer bio sein muss. Die hier aufgeführten Betriebe, von denen ein Teil auch mit diversen Tierschutzpreisen ausgezeichnet wurde, haben sich dem Leitgedanken Verantwortung und Respekt plus Hingabe gleich art- und tierschutzgerechte Haltung verschrieben – und dies frei nach dem Motto der LBT „Weniger Fleisch – mehr Respekt“ bzw. „Besser statt mehr“.

Die Liste stellt nur eine Auswahl an Betrieben dar und wird regelmäßig aktualisiert. Falls Sie als landwirtschaftlicher Betrieb mit transparenter Vermarktung, Direktvermarkter o.ä. solche Kriterien erfüllen, können Sie sich an die Landestierschutzbeauftragte, Frau Dr. Martin, unter tierschutz@umwelt.hessen.de wenden.

Hessen-Suche