Unsere Meldungen

Pressemitteilungen

Ostern Fischkauf
Auch beim Fischkauf auf Tierwohl achten

An Karfreitag, dem höchsten christlichen Fastentag, ist es eine alte Tradition, kein Fleisch zu essen.

Dies nimmt die Landestierschutzbeauftragte zum Anlass, um auch beim Fischkauf auf Tierwohl aufmerksam zu machen: “Längst ist es vielfach wissenschaftlich bewiesen, dass auch Fische Schmerzen und Leiden empfinden können. Dies findet zudem in Gerichtsurteilen seinen Niederschlag. Deshalb sollten Verbraucherinnen und Verbraucher sensibilisiert werden, auf Haltung und Herkunft der Fische...

Zeit für Tierschutz
Hessischer Tierschutzpreis ausgeschrieben

„Menschen, die sich ehrenamtlich für hilflose Tiere einsetzen, haben unser aller Respekt verdient. Damit ihr Einsatz auch gesehen und gewürdigt wird, verleihen wir den Hessischen Tierschutzpreis. Auch in diesem Jahr, wollen wir Personen oder Organisationen ehren, die beispielsweise ausgesetzte Hunde aufnehmen, verletzte Katzen pflegen oder herrenlose Meerschweinchen vermitteln“, sagte heute Umweltministerin Priska Hinz. Der Preis ist mit 7.000 Euro dotiert.

Im vergangenen Jahr konnten...

Verhalten von Tieren verstehen
Verhalten von Tieren verstehen – Tierschutzprobleme angehen

Das Bildungsportal zum Verhalten von Nutztieren enthält nun auch Filme zum natürlichen Verhalten und zu Verhaltensstörungen von Pferden.

„Gemeinsam mit der TU München, Frau Baumgartner und Frau Zeitler-Feicht, haben wir unsere erfolgreiche Informationsplattform zu Nutztierverhalten um die Tierart Pferde erweitert und wollen damit sowohl private als auch gewerbliche Pferdehalterinnen und -halter unterstützen, um mehr Tierwohl in die Ställe zu bringen“ so die Landestierschutzbeauftragte...

LW-Preis 2022
Hessische Landesregierung schreibt Preis für „Tierschutz in der Landwirtschaft“ aus
Landwirtschaftsministerium ehrt innovative Projekte hessischer Landwirtinnen und Landwirte zur Verbesserung des Tierwohls
Hund im Schnee
Änderungen im Bereich der Hundehaltung

Die hessische Landestierschutzbeauftragte Madeleine Martin weist darauf hin, dass mit dem Beginn des Jahres 2022 Änderungen sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich der Hundehaltung in Kraft getreten sind. „So muss ein Hund, der im Zwinger leben muss, nun zweimal pro Tag Auslauf von mindestens einer Stunde haben. Eine Anbindehaltung von Hunden, gleich welcher Art, ist nun genauso verboten wie die Anwendung von Stachelhalsbänder.“ so Martin heute in Wiesbaden.

„Auch dürfen...

Postkarte
Qualzuchten bei Heimtieren

Die hessische Landestierschutzbeauftragte sieht bezüglich der Entwicklungen im Tierschutz positiv dem Jahr 2022 entgegen. „Mit der Ernennung des neuen Landwirtschaftsministers Cem Özdemir kann man, dem Koalitionsvertrag mit seinen vielfältigen Punkten zum Tierschutz entsprechend, darauf hoffen, dass der Jahre lange Stillstand endet. Neben dem längst überfälligen Umbau der landwirtschaftlichen Tierhaltung besteht ja auch besonderer Handlungsbedarf im Bereich der Heimtierhaltung“ so Martin...

Schlachtmobil
Hofnahe Schlachtung ermöglicht hohe Standards beim Tierwohl

„Tierwohl endet nicht am Hoftor. Bei der hofnahen Schlachtung geht es darum, den Tieren Leid zu ersparen. Verbraucherinnen und Verbraucher mahnen das im Zusammenhang mit Lebensmitteln aus Fleisch immer wieder zu Recht an. Wir unterstützen als Hessische Landesregierung hofnahe Schlachtungen und ersparen Tieren damit unnötige Transportwege und Stress. Diese Form der Schlachtung ist damit klimafreundlicher, da Transportwege und damit CO²-Emissionen entfallen und die Fleischqualität ist...

Tierschutzbeirat
LBT zu laufenden Koalitionsverhandlungen in Berlin – Martin hofft auf einen Aufbruch im Tierschutz

Der Ausgang der Bundestagswahl hat gezeigt, dass sich die Bevölkerung ein „Weiter so“ in vielen Bereichen nicht wünscht. Neben Themen wie dem Umwelt- und Klimaschutz treibt viele Menschen auch der Tierschutz um. Nach Jahren des Stillstandes besteht nun Hoffnung, dass eine neue Bundesregierung die drängendsten Probleme im Tierschutz endlich angeht.
Martin heute dazu in Wiesbaden: „Gerade die Entwicklung der Tierhaltung in der Landwirtschaft spielt im Spannungsfeld zwischen Klima- und...

Onlinehandel
„Tiere aus dem Internet – Kaum gekauft – schon gestorben…“ Informationsbroschüre dazu nun erhältlich

In der gegenwärtig außergewöhnlichen Zeit der Pandemie mit weitreichenden Kontakt- und Einkaufsbeschränkungen boomt der Tierhandel als solches und ganz besonders der über die digitalen Medien. So sind viele Internetplattformen besser bekannt als Tierheime, Züchter oder der Zoofachhändler vor Ort.

Doch worauf gilt es beim vermeintlich so einfachen und bequemen Onlinehandel zu achten? Wie sehen rechtliche Regelungen aus und wo ist besondere Vorsicht geboten?

Die...

Fundtiere
„Tier gefunden was nun? – Tier entlaufen was tun?“

Immer wieder entlaufen Tiere oder sie werden unbegleitet von ihren Besitzern gefunden.

Aber welche Tiere sind überhaupt sogenannte Fundtiere? Was ist zu tun? Wer trägt die Kosten? Darf ich ein gefundenes Tier behalten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt ein neues Faltblatt der Landestierschutzbeauftragten.

Die Gründe, warum z. B. Hunde entlaufen können, sind vielfältig: Bei manchen Tieren reicht bereits ein lautes Geräusch, andere folgen ihrem Jagdtrieb oder wollen mit...

Pressemitteilung LBT
Pressemitteilung

Vor wenigen Tagen wurde in Österreich vom dortigen Umweltminister eine aktuelle Studie zur tierschutzkonformen Haltung von Mastputen vorgestellt. Deshalb fordert die hessische Landestierschutzbeauftragte Martin Bund und Länder auf, diese Kriterien unverzüglich auch als Grundlage einer deutschen Verordnung zur Putenhaltung nutzen. „Die Studie, so Martin, beschreibt nicht nur detailliert und sorgfältig recherchiert, den heutigen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu Puten und ihren Bedürfnissen...

Infomaterial Kinder
Kostenfreie Materialien zu Tieren für das Homeschooling abrufbar

Mit Blick auf das aktuell wieder notwendige Homeschooling weist die Landestierschutzbeauftragte Madeleine Martin darauf hin, dass sie Interessierten kostenfrei verschiedene Materialien zu Tieren und Tierschutz für Kinder in einem Alter von ca. 5 bis 8 Jahren zukommen lassen kann. Es sind Fibeln zu Heimtieren, Hunden, Schweinen, Pferden sowie eine allgemeine Tierschutzfibel erhältlich.

Martin dazu heute in Wiesbaden „Die Fibeln informieren in kindgerechter, reich bebilderter Form über...

Seiten