Unsere Meldungen
Justitia am Frankfurter Römer
LBT begrüßt Beschluss des BVerwG - Urteil zur Breite von Kastenständen ist rechtskräftig
Die Landestierschutzbeauftragte, Frau Dr. Martin, begrüßt ausdrücklich die Haltung des Bundesverwaltungsgerichtes, das Urteil zur Breite von Kastenständen in Schweinehaltungen des Oberverwaltungsgerichtes Magdeburg voll inhaltlich zu bestätigen. Die vom Tierhalter beantragte Zulassung der Revision wurde gerade abgelehnt.
Hessischer Tierschutzpreis; Preisträger 2016
Tierheim Beuern erhält Tierschutzpreis 2016

Ministerin Priska Hinz: „Das Tierheim hat auf vorbildliche Art und Weise illegal importierte Welpen aufgenommen, trainiert und weitervermittelt.“

„Mit dem Hessischen Tierschutzpreis zeichnen wir besonderes, ehrenamtliches Engagement im Tierschutz aus. In diesem Jahr erhält ihn der Verein „Ein Heim für Tiere – Tierheim Beuern“. Er hat gezeigt, wie sich illegal importiere Welpen unter strengen Quarantänebedingungen tierschutzgerecht entwickeln können, wenn sie...

Hände, die Geldscheine austeilen
Hessischer Tierschutzpreis zum 20. Mal ausgeschrieben

„Tierschutz ist ein gesellschaftliches Anliegen, das in seiner Vielfalt vor allem durch das Ehrenamt getragen wird. Besonders stolz sind wir darauf, dass Hessen 1997 das erste Bundesland war, welches ehrenamtliche Tierschützer für ihr uneigennütziges Engagement mit einem eigenen Preis auszeichnet. Diese Tradition hat bis heute Bestand“, sagte Umweltministerin Priska Hinz anlässlich der 20. Ausschreibung des Hessischen Tierschutzpreises in Wiesbaden.

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis...

Unabhängige Stimmen für den Tierschutz machen Schule
„Wir verstehen uns als unabhängige Stimmen für den Tierschutz und als Ansprechpartner für alle am Tierschutz interessierten Menschen“, fasste die Landesbeauftragte für Tierschutz von Hessen, Frau Dr. Martin, anlässlich des Treffens der Landestierschutzbeauftragten und Tierschutzvertrauensleute am 08.03.2016 in Kassel zusammen. Vertreten waren die Länder Schleswig-Holstein, Hessen, Sachsen-Anhalt, Saarland, Berlin und Baden-Württemberg.
Auswahl von Publikationen der Hessischen Staatskanzlei
Jahresbericht 2015
Die Landestierschutzbeauftragte informiert über ihre Arbeit im vergangenen Jahr. Ihr Engagement zur Verbesserung des Tierschutzes betraf verschiedene Bereiche wie die Heimtier- und landwirtschaftliche Nutztierhaltung, aber auch erneut die Haltung von Wildtieren im Zirkus
zwei Forscher im Labor
Umweltministerin schreibt Preis aus

Priska Hinz: „Die Landesregierung will Tierversuche langfristig durch alternative Verfahren ersetzen.“

„Jedes Jahr leiden zahllose Tiere in Laboren, weil an ihnen wissenschaftliche Versuche durchgeführt werden. Längst nicht alle sind wirklich zwingend erforderlich. Alternative Methoden könnten den Versuch an lebenden Tieren oftmals ersetzen, ohne den benötigten Erkenntnisgewinn einzuschränken“, sagte die für den Tierschutz zuständige Umweltministerin Priska Hinz...

Fuchs auf der Wiese
Wildtier gefunden - Was tun ...?
Alljährlich sowohl im Herbst als auch im Frühjahr werden vermeintlich hilfsbedürftige Wildtiere in der freien Landschaft entdeckt und mit den besten Absichten mitgenommen; doch was dann? Die Landestierschutzbeauftragte, Frau Dr. Martin, hat gemeinsam mit der Obersten Jagdbehörde und der Obersten Naturschutzbehörde sowie der Landestierärztekammer Hessen hierzu ein Faltblatt herausgegeben. Dieses informiert verständlich über Wissenswertes zum Tier- und Artenschutz sowie zum Jagdrecht.
Postkarte
Tierschutzbeauftragte stellt neues Material vor
Auf Initiative der Landestierschutzbeauftragten, Frau Dr. Madeleine Martin, erarbeiteten Studenten verschiedene künstlerische Ansätze zur Thematik „Artgerechte Tierhaltung in der Landwirtschaft“ im Rahmen eines Projektes mit der Hochschule Rhein Main, Studiengang für Kommunikationsdesign.
Tierschutzbeirat
Tierschutzfibel nun in englischer, arabischer, persischer und eritreischer Übersetzung erhältlich
Tierschutz hat in Deutschland einen Stellenwert, der auch an der Aufnahme ins Grundgesetz als Staatsziel ermessen werden kann. Es ist der hessischen Landestierschutzbeauftragten ein großes Anliegen, gerade Kinder für Tierschutz zu sensibilisieren. Deshalb hat sie nun ihre 'Tierschutzfibel' auch in englisch, arabisch, persisch und eritreisch übersetzen lassen, um diese Flüchtlingskindern schnell zugänglich zu machen.
Staatssekretärin Tappeser mit den Preisträgern
Erster Hessischer Preis für mehr Tierwohl in der Landwirtschaft
Der Hessische Preis für landwirtschaftliche Betriebe mit Nutztierhaltung soll in Hessen ansässige Betriebe im Haupt- bzw. Nebenerwerb auszeichnen. Geehrt werden Betriebe deren Haltungssysteme oder Managementmaßnahmen nachhaltig und praxisnah zur Verbesserung des Tierschutzes beitragen oder als Vorbild auf andere landwirtschaftliche Betriebe übertragbar sind.
Staatssekretärin Dr. Tappeser mit den Gewinnerschulen
Hessischer Schulpreis zum Tierschutz
„Tierschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Darum freut es mich besonders, wenn schon in Kindesalter damit begonnen wird. Wenn hierfür die Sensibilität bereits bei Kindern geweckt und gestärkt wird, dann ist das eine sehr gute Nachricht“, sagte Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser bei der Verleihung des Hessischen Tierschutz-Schulpreises. Dieser wird zum vierten Mal verliehen und in diesem Jahr werden drei Schulen mit diesem Preis ausgezeichnet.
Millionenfache Kükentötung
Landestierschutzbeauftragte zum Welttierschutztag am 04.10.2015 fordert vom Bund fundierte nationale Nutztierstrategie

Die Landestierschutzbeauftragte fordert zum Welttierschutztag vom Bundeslandwirtschafts-minister Schmidt eine fundierte Gesamtstrategie zur Verbesserung des Tierwohls für Nutztiere in der Landwirtschaft.

 

„In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl von Arbeitskreisen, Initiativen, Labeln oder auch Forschungsvorhaben auf Bund- und Landesebene auf den Weg gebracht. Alle haben die Verbesserung des Tierschutzes der Landwirtschaft zum Ziel. Doch das droht Flickwerk zu bleiben, da...

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.