Puten

Die Robustpute – wie durch Zuchtmaßnahmen das Tierwohl gesteigert werden kann

Wir möchten Sie auf ein interessantes Seminar zur Robustpute für die Freilandhaltung aufmerksam machen.
Wann: 12.01.2023, 18:00 Uhr

Die Putenaufzucht und Mast ist oftmals nicht so einfach, die Züchtung hin zum schnellen Wachstum geht einher mit hohen Ansprüchen an die Haltung der Tiere. Um die Pute auch wieder für kleinbäuerliche Betriebe und Gemischtbetriebe interessant zu machen, wurde die Zucht der Robustpute gestartet. Diese vereint Eigenschaften, von kleinwüchsigen und alten Rassen, sodass die Robustputen für die extensive Haltung und die Direktvermarktung geeignet sind. Mehr zu dem Thema erzählen uns Dr. Jürgen Güntherschulze als Zoologe und Haustierkundler, der sich mit der Haltung und Erhaltung alter und gefährdeter Putenrassen beschäftigt hat, Prof. Dr. Jenny Stracke von der Universität Bonn, die das Verhalten hand- und ammenaufgezogener Robustputenküken verglichen hat und Bio-Landwirtin Christine Bremer, die auf ihrem Betrieb "Heide-Geflügel" die Puten gekreuzt und aufgezogen hat.

 

Schlagworte zum Thema