Unsere Themen

Wildtiere

Wildtiere; Auffangstationen
Auffang- und Pflegestationen

In Hessen existieren zur Zeit etwa 45 staatlich anerkannte Auffangstationen für heimische Wildtiere. Eine zentrale Liste, in der alle Wildtierstationen erfasst sind, gibt es nicht; vielmehr führen die Regierungspräsidien (dort in der Regel die Artenschutzdezernate) Listen über die anerkannten örtlichen Stationen sowie über die Tierarten, die dort aufgenommen werden können.
Die Qualität der einzelnen Stationen ist dabei höchst unterschiedlich. Der Landestierschutzbeauftragten ist es...

Zirkussensatione für viele Menschen
Begeisterung für viele Menschen
Die bunte Zirkuswelt kann begeistern. Viele Menschen, vor allem die Kinder, sind fasziniert vom Zauber der Manege, der ganz besonderen Mischung aus Artistik, Spaß und Nervenkitzel. Und wenn dabei noch viele Tiere zu bestaunen sind, um so besser - oder etwa nicht?
Elefanten im Zirkus
Verbot seit langem gefordert
Die LBT fordert seit bereits seit längerem ein Verbot für bestimmte Wildtierarten im Zirkus. Die Folgen für die Tiere sind schwerwiegend: Verhaltensstörungen, Erkrankungen und auch Todesfälle sind keine Seltenheit. Hiervon besonders betroffen sind vor allem Elefanten, Bären, Giraffen, Nilpferde, Nashörner und Affen.
Exotische Wildtiere in Privathand
Handel und Haltung nehmen deutlich zu
Der Handel mit und die Haltung von 'exotischen' und für den Menschen zum Teil in nicht unerheblichem Maß gefährlichen Tieren (Reptilien, Amphibien, giftige Spinnen und Skorpione sowie große Säugetierarten, insbesondere Raubkatzen) erfreut sich zunehmender Beliebtheit.
Amerikanischer Nerz
Für Pelze müssen Tiere sterben
Und das nur, weil manche Menschen Pelze für ein besonders modisches Kleidungsstück halten oder zeigen wollen, dass sie sich teure Sachen leisten können.
Zirkuszelt
Vollzug des Tierschutzrechts stärken
Im Hessischen Zirkus-Handbuch sind in übersichtlicher und allgemein verständlicher Form die tierschutzrechtlichen Maßnahmen zusammengestellt, die den Behörden zum Vollzug der geltenden Tierschutzbestimmungen im Zirkus zur Verfügung stehen.
Waschbär
Invasive Arten

Die Europäische Union (EU) hat, nachdem sie in 2014 die Verordnung zu invasiven Arten erließ, mit Wirkung von August 2016 die zugehörige erste Artenliste mit 37 Tier- und Pflanzenarten veröffentlicht. Die erste Erweiterung der Unionsliste mit 12 weiteren invasiven Arten ist am 2.8.2017 in Kraft getreten, wobei die Listung für eine Art (Marderhund) erst ab 2.2.2019 gilt.

Intention der Verordnung ist es, invasive gebietsfremde Arten, die nachteilige Folgen für die heimische...

Hessen-Suche